Zu Hause – Teil 1

Bevor der Frühling richtig anfängt, hier noch ein längst überfälliger Beitrag zum Thema:

Zu Hause. Das bedeutet mit offenen Armen empfangen zu werden, kein Besuch zu sein, sondern einfach da zu sein, nicht den Bauch einziehen zu müssen, Sonderwünsche beim Essen anmelden zu dürfen und mit dem MiniMonster zum Mittagsschlaf verschwinden zu können.

Es bedeutet zu wissen, dass meine Kinder zu 100% willkommen sind und so sein dürfen wie sie sind.

Es bedeutet sich das Lieblingsessen zu wünschen und vollgefuttert und glücklich mit Taschen voller Kuchen, Leckereien und schöner Kindheitserinnerungen in das andere Zu Hause zu fahren.

IMG_1972

Ein Tag bei der MamaOma ist für die Minimonster – und auch für mich – doch immer etwas ganz besonderes!

Und erst recht, wenn dann auch noch Schnee liegt…

Wunderbar ist, dass sich die MiniMonsterin und die MamaOma so gut verstehen. Es macht mich glücklich zusehen, dass meine MiniMonsterin sie sooooo sehr mag. Die beiden waren im ersten Jahr der Kleinen viel zusammen, das merkt man noch immer. Ich bilde mir ein, dass wir alle Drei uns im Innern ähnlich sind, vielleicht sind sich die beiden auch deshalb so nah…

Fazit:

Zu Hause…

… ist da wo die MamaOma ist.

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu “Zu Hause – Teil 1

  1. MamaOma 10. April 2015 / 10:51

    Dieser Beitrag hat mich ganz schön glücklich gemacht!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s