Wehmut…

…Und dann sind da wieder diese Momente: wenn das MiniMinimonster abends spät seinen Kopf auf meine Schulter fallen lässt, weil er sonst nicht wieder einschlafen kann und ich das „auf-dem-Arm-halten“ genieße und mich frage wie lange ich ihn noch werde so halten können. Die Momente, in denen ich an all die anstrengenden Nächte denke, in denen ich ihn als Säugling getragen habe und daran dass das schon wieder so lange her zu sein scheint…

Dann möchte ich mich am liebsten an jenen Moment festkrallen, nie zur Arbeit gehen und jede Nacht mit meinen Kindern im Arm schlafen (dann würd ich zwar kein Auge zumachen, das hat aber in den romantischen Überlegungen des Augenblicks keinen Platz).

Und da ist er dann, der oft gehörte Eltern- und Großeltern Satz:

„Sie werden ja so schnell groß!!!“

Jonasw (1 von 1)

Ich möchte jeden dieser Momente in mich aufsaugen – nie vergessen – immer parat haben, wenn ich doch mal genervt und müde bin. Ich nehme mir dann immer ganz fest vor auch im Alltag die Augen und das Herz immer offen zu halten um diese Momente zu erkennen. Das gelingt bei weitem nicht immer aber ich werde es weiter versuchen und mich bemühen im JETZT bei meinen Monstern zu sein und nicht schon immer bei „Morgen“ oder in „2 Wochen“ oder „Wenn die Kinder endlich im Bett sind“.

In diesem Sinne, ich geh jetzt mal kuscheln und lachen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s